02
No
GEGEN etwas zu sein erzeugt immer Druck und Gegendruck.
02.11.2015 00:00

Immer wieder begegnen mir Menschen und Beiträge im Internet die dazu aufrufen gegen etwas zu sein oder gegen etwas zu handeln.

Selbst solche Menschen, die sich schon sehr lange mit Spiritualität beschäftigen und eigentlich mit den kosmischen Gesetzen des Universums vertraut sein müssten.

Es werden Aufrufe gegen Tierversuche, Aufrufe gegen Krieg, Aufrufe gegen Tiermassenhaltung oder auch Aufrufe gegen Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft gemacht, oder bei einer Erkankung gegen die Symptome bzw. gegen die Krankheit zu handeln, und/oder dagegen zu kämpfen.

Ich traf auf Menschen die anderen Menschen helfen wollen in dem sie gegen Krankheiten, gegen Krankheitssymptome, gegen Süchte, gegen Stress, gegen Ängste, gegen Anspannung, gegen etwas vorgehen wollen und aus ihrer Sicht nicht gut und passend ist und diese Situation weghaben oder wegheilen wollen.

Das funktioniert aber nach dem Gestz der Anziehen und der göttlich kosmischen Ordung so nicht.

Für den rational denkenden Menschen erscheint das sinnvoll, doch für das Erreichen des eigentlich dahinter stehenden Ziels, wirkt diese Art des Denkens blockierend und kann das erwünschte Ziel so nicht erreichen.

Das Leben und seine kosmischen Gesetze werden dir immer das geben woraf du deine Energien und deine Aufmerksamkeit lenkst und richtest.

Ich möchte hiermit daran erinnern, dass sich das Universum und das Leben selbst immer und zu jeder Zeit an die kosmischen Gesetze des Lebens halten wird.

Solange die Energien auf ‚‘‘Ich bin GEGEN etwas‘‘ gelenkt und gerichtet werden, entsteht Druck und Druck erzeugt immer und ausnahmslos Gegendruck!

Das gewünschte Ziel das mit ''Ich bin GEGEN etwas'' verfolg oder erreicht werden will, kann und wird so nie erreicht werden können, sondern stärkt das unerwünschte noch stärker und machtvoller.

Die Energien richten sich noch stärker und noch machtvoller auf das, was man nicht haben will, und dadurch wird der Gegendruck von Außen oder die Krankheit die man in sich trägt immer stärker, machtvoller, und der Kampf umso größer.

Um die Energien in die gewünschte Richtung zu lenken, sollten wir darauf achten, in welche Form wir unser Vorhaben geben, und DAFÜR sorgen das genung liebevolles Licht dort hineinfließt und hineinfließen kann für das was wir erreichen, wandeln oder liebevoller haben wollen..

Wenn wir also unsere Vorhaben so ausrichten, dass sie mit positiven Energien versorgt sind und wir FÜR etwas sind anstatt dagegen, können sie Erfolgreich sein und sich Erfolge einstellen.

Wenn wir FÜR tierversuchsfreie Produckte, FÜR Frieden, FÜR tiergerechte Haltung oder FÜR eine pestizidfreie Landwirtschaft sind, wenn wir FÜR eine liebevolle und leichte Lösung/Auflösung von und für unsere körperlichen Krankheiten und Krankheitssymtomen sind, sie liebevoll annehmen statt gegen sie zu kämpfen, löst sich der Druck und es kann sich eine wundervolle positive Wandlung einstellen.

Wir üben so keinen Druck auf das betreffende Thema oder die Situation aus, sondern erleichtern den Energien den Weg in eine positive Richtung zu fließen und dadurch das gewünsche Ziel, was hinter unserem Vorhaben steckt, zu erreichen.

Wir finden viel leicher in unser gesundheitliches Wohlbefinden, wenn wir für die Auflösung und Heilung unserer Krankheit und Krankheitssymptome sind.

Wenn wir etwas für uns tun, was uns dabei hilft gesund und entspannt zu sein, zu werden und zu bleiben.

Wenn der Mensch bzw. der Heiler, Coach oder Therapeut, zu dem wir gehen, verstanden hat, dass er uns nur dann erfolgreich begleiten und helfen kann, wenn er selbst mit seinen Energien und Gedanken die er aussendet und die Absicht verfolgt FÜR die Heilung der betreffenden Situation etwas zu tun, uns erfolgreich helfen therapieren und begleiten kann.

Der gewünschte Effekt stellt sich schneller und liebevoller mit einem ‚‘‘Für etwas zu sein‘‘ ein, als mit einem druckvollen ‘‘gegen etwas zu sein‘‘.

Druck und Stress von Innen blockieren jede Art der Heilung oder Wandung.

Druck von Innen erzeugt Druck im Außen - das ist das Gestz der Anziehung.

Ein Kreislauf aus dem man nur mit liebevoller Annahme, Blick auf das Gute, Liebe zu sich selbst, zum Leben und zu allem was ist, aussteigen kann.

Es ist die Richtung in die man Blick und worauf man seine Aufmerksamkeit richtet, die entweder noch mehr Lied oder Heilung, Frieden und Liebe erzeugt und bringt.

Schon Mutter Theresa sagte:

‘‘Ladet mich nicht zu einer Anti-Kriegs-Demo ein, sondern zu einer Friedens-Demo‘‘.

Die Anti-Kriegs-Demo lenkt ihre Energien druckvoll auf den Krieg und schürt so das Feuer des Krieges noch stärker.

Eine Friedens-Demo hingegen lenkt ihre Energien auf den Frieden, schenkt neuen Mut, Heilung und Zuversicht.

Beide Demos haben augenscheinlich dasselbe Ziel, doch begibt man sich in die Energien, spürt man sehr schnell, warum Mutter Theresa auf keinen Fall zu einer Anti-Kriegs-Demo gehen wollte.

 

   Text: Katja Obieglo

   Copyright © Katja Obieglo

Kommentare


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!