08
Au
Liebe und Schmerz.
08.08.2016 00:00

Erkenne dich selbst !

Oft fühlen wir, nach oder während einer Trennung, einem Streit, unseren eigenen negativen Erinnerungen an die Vergangenheit oder unseren inneren Konflikten mit uns selbst, tief sitzenden Schmerz in uns.

Wir versuchen diesen Schmerz zu verdrängen oder weg haben zu wollen, weil er unangenehm ist und wir ihn nicht mehr fühlen und haben wollen.

Wir glauben, so werden wir ihn los.

Wir denken, die Liebe ist Schuld an diesem Schmerz und wollen sie aus diesem Grund oftmals nicht mehr in uns fühlen.

Wir denken Liebe tut weh, Liebe schmerzt und verschließen somit unser Herz aus Angst noch mal verletzt zu werden.

Dieses und unser Denken über die Liebe wurde uns schon von klein auf von unseren Eltern und Großeltern in unsere Köpfe und in unser Bewusstsein einprogrammiert.

"Nur wenn ich lieb und artig bin, werde ich geliebt."

''Nur wenn ich fleißig bin werde ich wertgeschätzt, geachtet und geliebt."

''Nur wenn ich mich so verhalte wie andere es gerne von mir hätten, werde ich geliebt.''

An uns, wurden als Kind Anforderungen gestellt, die für uns im hier und jetzt im Heute sehr schmerzhaft sind und teilweise bewusst und unbewusst in uns abgespielt werden.

Wir wollten geliebt werden und haben dafür als Kind alles getan und tun dies heute als Erwachsener oft immer noch so.

Wir haben als Kind nicht gelernt die Verantwortung über unser Denken und Fühlen selbst zu übernehmen.

All diese Erwartungen und Anforderung, die an uns gestellt wurden, denen wir nicht gerecht werden konnten, und wir von unseren Eltern auf Grund dessen nicht geliebt wurden, erzeugt heute in uns, bewusst und unbewusst, immer noch tief sitzenden Schmerz.

Das was sich dir heute als Erwachsener, schmerzlich in dir zeigt, sind die tief verletzten Gefühle deines inneren Kindes von damals, das sich so sehr nach Liebe, Wärme und Geborgenheit sehnt.

Nun wäre es leicht einfach deinen Eltern die Schuld für alles zu geben, doch selbst sie wussten es nicht.

Sie wussten es genauso wenig wie ihre Eltern, und konnten es nur so an dich weiter geben, wie sie es selbst von ihren Eltern gelernt, erlebt und erfahren mussten.

Sie wussten es nicht besser und haben immer und zu jeder Zeit ihr Bestes gegeben und an dich weiter getragen.

Als Kind sind wir noch abhänig von der Liebe unserer Eltern, weil wir erst lernen müssen, das und wie wir uns selbst lieben.

Es brint uns nur keiner bei.

Wir müssen selbst durch unsere schmerzvollsten Gefühle in unserem Leben gehen, um selbst zu lernen, das wie für unser Denken und Fühlen, für unser eigenes Lieben, selbst verantwortlich sind.

Menschen verletzten uns.

Menschen betrügen uns.

Menschen lieben uns nicht.

Es sind deine verletzten Gefühle und nicht ihre!

Es ist dein verletztes inneres Kind, das von dir geliebt, getragen, gehalten und geachtet werden will.

Wenn wir etwas weiter zurück gehen und uns in die damalige Lage deiner Eltern zurück versetzen, wie sie mit dir als Kind umgegangen sind, sehen wir in ihren Handlungen und Taten ihr eigenes schmerzlich zu tiefst verletztes inneres Kind, das sich genauso nach Liebe sehnt.

Um mir dabei zu helfen, zu verstehen warum andere Menschen so handeln wie sie handeln, warum andere Menschen sagen was sie sagen, warum andere Menschen so sind wie sie sind, hat mir die Vorstellung der verletzten inneren Kinder, in diesen Menschen die mir verletztend entgegen kamen, dabei geholfen Frieden in mir und Frieden mit ihnen zu schließen, weil sie genau wie ein verletztes inneres Kind in sich tragen.

Ich habe mit dieser Vorstellung viele meiner eigenen Wunden erklären können.

Meine Eltern und die Eltern von den Menschen auf die ich treffe, konnten nur das weiter geben was sie selbst in ihrer Kindheit erlebt, gedacht und gefühlt haben.

Mit diesem Wissen kann ich Menschen, die Schmerz in mir auslöen, viel besser verstehen.

Sie tragen keine Schuld an dem was ich fühle, sondern sind Auslöser dessen was ICH vor lauter Schmerz abtrenne, nicht mehr sehen, fühlen, und haben will.

Jeder emotionale Schmerz entsteht durch Abtrennung und Trennung deines inneren Kindes.

Du selbst trägst die Verantwortung für dein Fühlen, dein Tun und dein Denken.

Löst eine andere Person schmerzvolle Gefühle in dir aus, hat dieses Gefühl immer etwas mit dir zu tun.

Du trägst den Grund für dieses fühlen in dir, der andere löst diesen Grud aus, ist aber niemals der Grund dafür!

Der Grund für all deine schmerzvollen Gefühle ist die lieblose Beziehgung, die du mit deinem inneren Kind führst.

Nicht die Liebe ist es die Schmerz entstehen lässt!

Liebe liebt immer und bedinningslos! Ausnahmslos!

Es ist die Abwesenheit und das Fehlen von Liebe die Schmerz in uns entstehen lässt.

Schmerz entsteht, wenn Liebe in uns fehlt, wenn wir aufgehört haben uns selbst zu lieben.

Wenn wir nie gelernt haben uns selbst zu lieben.

Schmerz entsteht durch das Fehlen von Liebe, die wir uns selbst nicht geben, können oder wollen.

Schmerz entsteht durch das Ablehnen deiner Liebe, zu dir selbst.

Schmerz entsteht durch das Fehlen von Mitgefühl, mit dir selbst.

Fühlst du dich klein, Minderwertig oder abgelehnt, entsteht dieser Schmerz durch Abtrennung und Trennung, deines inneren Kindes.  

Das Fehlen deiner Liebe zu dir selbst erzeugt dieses schmerzvolle Gefühl in dir.

Der Schmerz, den du in dir fühlst, will dich heilen und dir helfen.

Er will dich zurück führen zu dir selbst, zu dir und deinem inneren Kind - in die heilende Kraft deiner Liebe!

 

   Text: Katja Obieglo

   Copyright © Katja Obieglo

Kommentare


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!